Presseinformation

13.11.2015

PS-Spende der BW-Bank Schorndorf: Sprachförderung für Flüchtlingskinder

Die Baden-Württembergische Bank (BW-Bank) spendet 1.500 Euro aus dem Topf des Prämiensparens (PS) für die Sprachförderung von Flüchtlingskindern. Das Geld wurde durch Loskäufe beim PS-Sparen aufgebracht. Dirk Reinecker, Leiter Private Banking Center Ludwigsburg/Rems-Murr und Markus Piller, Leiter Privatkunden Filiale Schorndorf, überreichten den Spendenscheck an Schorndorfs Ersten Bürgermeister Edgar Hemmerich als Vertreter der Bürgerstiftung Schorndorf e.V.

„Mit der Sprachförderung für Flüchtlinge wird den Kindern der erste Baustein gegeben, um in einer fremden Gesellschaft ihr Leben neu aufzubauen“, sagte Reinecker. Das Geld geht an die Paulinenpflege Schorndorf, die seit mehreren Jahren Sprachkurse für Kinder zwischen 8 und 16 Jahren und für Flüchtlingskinder im Rahmen des Nachhilfeprojekts „Schüler helfen Schülern“ anbietet. Die Spende zeige die besondere Verbundenheit der Bank mit der Region, sagte Markus Piller: „Die BW-Bank ist in Schorndorf tief verwurzelt und deshalb liegt uns die Arbeit der Bürgerstiftung sehr am Herzen.“

Sparen, gewinnen, spenden – so lautet die Devise beim BW-Bank-Prämiensparen (PS-Sparen). Ein Sparlos kostet 5 Euro – 4 Euro davon werden angespart und 1 Euro fließt in den Auslosungstopf. Die PS-Sparer nehmen monatlich an einer Auslosung teil sowie zusätzlich an der jährlichen Sonderauslosung. Insgesamt sind hier Geld- und Sachgewinne im Wert von 5 Euro bis 5.000 Euro möglich – beziehungsweise bis 50.000 Euro bei der Sonderauslosung. 25 Prozent aus dem Auslosungstopf werden nicht ausgeschüttet, sondern kommen sozialen Zwecken zugute. So kamen beim BW-Bank-Prämiensparen im vergangenen Jahr gut 200.000 Euro für gemeinnützige Projekte zusammen.

Kontakt

Baden-Württembergische Bank
Kleiner Schlossplatz 11
D-70173 Stuttgart

Rüdiger Schoß
Kommunikation
Tel.: +49 711 124-76432
Fax: +49 711 127-76274

ruediger.schoss@bw-bank.de