Presseinformation

18.02.2016

BW-Bank Stuttgart-Killesberg übergibt PS-Spende an Hofschaumbühne: Theateraufführung im Bohnenviertel

Am 22. Februar 2016 um 18 Uhr präsentiert die Theatergruppe „Hofschaumbühne“ des Stuttgarter Vereins zur Förderung seelisch Kranker und seelisch Behinderter e.V. ihre neunte Eigenproduktion "Der Schlangenschuh der Lulu – oder weshalb kommt der wahre Mann nicht zur Ruh?". In dem Stück von Rudolf Straub wirken 15 Schauspieler sowie ein Musiker, eine Sängerin und eine Tänzerin mit. Sie spielen im Bischof-Moser-Haus, Wagnerstraße 35, im Stuttgarter Bohnenviertel. Sandra Irion, Leiterin der Baden-Württembergischen Bank (BW-Bank) Killesberg, überreicht bei der Premiere eine Spende: 1.000 Euro aus dem Prämiensparen (PS) der BW-Bank kommen dem Verein für die Theaterrequisiten zugute. „Wer schon mal auf der Bühne gestanden hat, weiß, wie viel Zeit und Herzblut in solch einem Theaterprojekt stecken“, findet Irion. „Der PS-Spendenbeitrag ist Zeichen unserer Wertschätzung des Theaterteams – aber auch der Arbeit des Vereins.“

„Patienten, ehemalige und zukünftige Patienten, Mitarbeiter und vielleicht auch zukünftige Mitarbeiter – sie alle treten gemeinsam auf der Bühne auf“, sagt Rudolf Straub vom Verein. Inklusion auf der Theaterbühne ist einer der Kerngedanken, der sich seit 21 Jahren durch jede Theaterproduktion zieht. Im Schnitt finden jedes Jahr zehn Aufführungen statt. „Wir fördern die Integration seelisch Kranker in Stuttgart durch gemeinsame Projekte im sozialen, kulturellen und Freizeitbereich. Normalität soll so gut es geht erlebt werden, um die gesunden Anteile eines jeden zu stärken“, erklärt Straub. Eines der Vereinsprojekte ist die Theatergruppe, die sich jede Woche trifft und probt.

Sparen, gewinnen, spenden – so lautet die Devise beim BW-Bank-Prämiensparen (PS-Sparen). Ein Sparlos kostet 5 Euro – 4 Euro davon werden angespart und 1 Euro fließt in den Auslosungsfonds. Die PS-Sparer nehmen monatlich an einer Auslosung teil sowie zusätzlich an der jährlichen Sonderauslosung. Insgesamt sind hier Geld- und Sachgewinne im Wert von 5 Euro bis 5000 Euro möglich – beziehungsweise bis 50.000 Euro bei der Sonderauslosung. 25 Prozent aus dem Auslosungsfonds werden nicht ausgeschüttet, sondern kommen sozialen Zwecken zugute. So kamen beim BW-Bank-Prämiensparen im vergangenen Jahr gut 230.000 Euro für gemeinnützige Projekte zusammen.

Kontakt

Baden-Württembergische Bank
Kleiner Schlossplatz 11
D-70173 Stuttgart

Sabine Felicitas Wehinger
Kommunikation
Tel.: +49 711 124-76273
Fax: +49 711 127-76434

sabine.wehinger@bw-bank.de