Presseinformation

11.03.2016

BW-Bank Waiblingen/Schorndorf: Albert Schwappach geht in den Ruhestand

Nicht viele können auf über 42 Berufsjahre bei ein und demselben Arbeitgeber zurückblicken. Albert Schwappach ist einer davon. Der Leiter des Unternehmenskundengeschäfts der Baden-Württembergischen Bank (BW-Bank) in Waiblingen und Schorndorf geht zum 31. März 2016 in den Ruhestand. Seine Aufgaben übernimmt – zunächst kommissarisch – Frank Bulach, Leiter des Unternehmenskundengeschäfts in Stuttgart-Ost und Esslingen.

Der gebürtige Franke Albert Schwappach begann seine Ausbildung zum Bankkaufmann 1967 bei der Sparkasse Ostunterfranken in Haßfurt. 1973 wechselte er nach Stuttgart und arbeitete als Kreditsachbearbeiter in der Wechselabteilung der Girokasse und Städtischen Sparkasse Stuttgart, der späteren Landesgirokasse (LG). Von 1976 bis 1979 war er Kreditreferent für Geschäftskredite. 1979 wurde er Leiter der Kreditstelle Stuttgart-Vaihingen. Sechs Jahre später kam Schwappach nach Schorndorf und leitete die Gesamtfiliale der Bank. Der zweifache Familienvater wurde für seine Privat- und Unternehmenskunden in Schorndorf ein verlässlicher und kompetenter Ansprechpartner bei allen Fragen rund ums Geld. Seit 1988 konzentrierte er sich auf das Unternehmenskundengeschäft im Marktgebiet Schorndorf, 2012 kam das Marktgebiet Waiblingen hinzu.

Die offizielle Verabschiedung fand am 10. März 2016 im Bürgerzentrum in Waiblingen statt. Rund 100 Gäste waren gekommen, um sich von ihrem langjährigen Bankpartner zu verabschieden.

Kontakt

Baden-Württembergische Bank
Kleiner Schlossplatz 11
D-70173 Stuttgart

Ira Mack
Kommunikation
Tel.: +49 711 124-76272
Fax: +49 711 127-76277

ira.mack@bw-bank.de