Presseinformation

29.03.2016

BW-Bank Stuttgart-Neugereut/Jörg-Ratgeb-Schule: Start für Bildungspartnerschaft

Am 22. März 2016 wurde eine Bildungspartnerschaft zwischen Jörg-Ratgeb-Schule (JRSN) und der benachbarten Baden-Württembergischen Bank (BW-Bank) in Neugereut besiegelt. Unterzeichnet haben die Kooperationsvereinbarung Brigitte Liebelt, Schulleiterin des Schulverbunds, und Manfred Stauß, bei der BW-Bank verantwortlich für das Privatkundengeschäft Bad-Cannstatt/Untertürkheim. „Als regional verwurzelte Bank wollen wir einen aktiven Beitrag leisten, junge Menschen mit dem Wirtschaftsleben vertraut zu machen und Schülern frühzeitig Orientierung für die Berufswahl zu geben“, sagte Stauß.

Schulische Lehrinhalte mit Einblicken in die Bankpraxis ergänzen – das ist einer der Leitgedanken der neuen Bildungspartnerschaft. „Ziel ist es, schon in der Schulzeit Interesse und Lust an bankspezifischen und finanzwirtschaftlichen Themen zu wecken“, erklärte Ralf Widmann, Filialleiter in Neugereut und Mühlhausen. Seit vielen Jahren pflegt die BW-Bank eine Zusammenarbeit mit verschiedenen Klassen der Schule. So hielten Filialmitarbeiter beispielsweise Präsentationen zu Geld-, Bank- und Finanzsystem. Auch das Thema Berufseinstieg der Jugendlichen liegt der Bank am Herzen. Hier unterstützt sie bei Bewerbungstrainings sowie bei der jährlich Ende November stattfindenden Berufsbörse, die die Schule jedes Jahr Ende November veranstaltet.

Nun war es ein gemeinsames Anliegen der beiden Partner, ein Zeichen für die Kooperation zu setzen und die Zusammenarbeit schriftlich zu fixieren. „So soll dem gemeinsamen Vorhaben Dauerhaftigkeit und Konstanz verliehen werden“, ließen die beiden verantwortlichen Lehrkräfte, Carmen Weidler für die Realschule und Thomas Eckstein für das Gymnasium, verlauten. Gemeinsam steuern und betreuen sie die Kooperationsvorhaben seitens der Schule. Geplant sind verschiedene Maßnahmen wie Besichtigung der Bank, Info-Stunden zum Berufsbild von Bankkaufleuten, Schulbesuche mit Präsentationen, die gezielt auf die Altersgruppe abgestimmt sind.

„Wir unterstützen die Schule bei der Durchführung von Bewerbertrainings“, bestätigte Stauß. „Auch wollen wir weiterhin bei Veranstaltungen im Rahmen der Berufsorientierung kooperieren und künftig Experten in den Unterricht entsenden.“ Zusätzlich bietet die BW-Bank den Schülern Plätze für Praktika zur Berufsorientierung an – zum einen im Rahmen der vorgeschriebenen Schülerpraktika (BORS/BOGY), zum anderen auch als zusätzliche Praktika auf freiwilliger Basis.

Kontakt

Baden-Württembergische Bank
Kleiner Schlossplatz 11
D-70173 Stuttgart

Sabine Felicitas Wehinger
Kommunikation
Tel.: +49 711 124-76273
Fax: +49 711 127-76434

sabine.wehinger@bw-bank.de