Presseinformation

12.05.2016

BW-Bank Mannheim/Anpfiff ins Leben e.V.: Mentoring für fünf Nachwuchsfußballer

Claudia Diem, Mannheimer Vorstandsmitglied der Baden-Württembergischen Bank (BW-Bank), wird neue Aufstiegshelferin bei Anpfiff ins Leben e.V.. In dieser Funktion lädt sie ab Dienstag, den 17. Mai 2016, fünf 15 bis 18jährige Fußballer zu einem eigens kreierten, viertägigen Praktikum in den Standort Mannheim ein. Drei davon spielen im FC Astoria Walldorf, einer ist im SG Heidelberg-Kirchheim aktiv und die fünfte trainiert mittlerweile die Waldhof Kids im SV Waldhof Mannheim. „Das Bestreben des Vereins, den Jugendsport ganzheitlich zu fördern und frühzeitig die Unternehmen einzubinden, um junge Sportler bei der Berufsorientierung zu unterstützen, sehen wir als eine große Chance für die Metropolregion Rhein-Neckar. Deshalb bringen wir uns auch als Bank ein“, sagt Diem.

Dietmar Pfähler, Erster Vorsitzender des Vereins, ergänzt: „Im Sport haben die fünf sportbegeisterten Jugendlichen längst Fähigkeiten wie Teamfähigkeit und Disziplin bewiesen. Wir freuen uns, dass sie nun die Gelegenheit bekommen, diese auch in der BW-Bank unter Beweis zu stellen.“

Nachwuchssportler auf ihrem Weg zu begleiten und parallel den Weg in sportferne Berufe zu ebnen – das gehört zu den Zielen von Anpfiff ins Leben. Mit diesem Ansinnen hat der Verein in der Metropolregion Rhein-Neckar im Herbst 2014 eine „Aufstiegshelfer-Initiative“ mit elf Unternehmern auf oberster Führungsebene gestartet. Diese Aufstiegshelfer gewähren jungen Sportlern, die sich in der Phase der Berufsorientierung befinden, Einblicke in ihren Berufsalltag – agieren jedoch auch als Mentor und Vorbild.

In diesem Jahr ist die BW-Bank der Initiative beigetreten mit Vorstandsmitglied Claudia Diem als neuer Aufstiegshelferin. Am Dienstag, den 17. Mai 2016, empfängt sie fünf Nachwuchsfußballer und gewährt ihnen Einblicke in ihre Aufgaben und Zuständigkeiten als Vorstand. „Im Anschluss machen wir mit den Jugendlichen einen Filialrundgang“, erklärt Antonello Rofrano, Leiter der BW-Bank Mannheim. „Bei weiteren Inhalten dieser Praktikumswoche werden die Themen Sparen, Kredit, Wertpapiere, Vorsorge, Service, Garantien und Bürgschaften vertieft.“ Einer der Höhepunkte ist ein Bewerbertraining, bei dem die fünf Jugendlichen die Gelegenheit erhalten, ihre Bewerbungsunterlagen und ihr persönliches Auftreten auf den Prüfstand zu stellen und Tipps zu bekommen.

Die Weichen für ambitionierte Sportler werden schon früh gestellt. Allerdings landet nur knapp ein Prozent an der Spitze. Für den Rest gilt es, den Absprung in eine andere Berufung zu meistern. Deshalb ist es für junge Nachwuchssportler wichtig, parallel zum intensiven Sporttraining schulische Leistungen zu bringen, sich frühzeitig beruflich zu orientieren und auch Kontakte zu Unternehmen aufzubauen.

Die Aufstiegshelfer-Initiative ist nur eines der Wirkungsfelder des Jugendfördervereins. Insgesamt gestaltet ein großes Netzwerk an Schulen, Hochschulen, Verbänden, Wirtschaftsunternehmen und sozialen Einrichtungen das Angebot des Vereins in der Metropolregion Rhein-Neckar aktiv mit. Seit dem Schuljahr 2015/2016 engagiert sich auch die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) bei Anpfiff ins Leben. So hat sie im letzten Jahr die Neueröffnung des „Anpfiff ins Leben“-Pavillons Hoffenheim mit einer 20.000 Euro-Spende unterstützt. „Dieser Pavillon ist eine Stätte der Begegnung und der Bewegungsförderung für Jung und Alt mit und ohne Behinderung“, erklärt Diem. „Dort wurden sportliche Rahmenbedingungen geschaffen, bei denen auch Menschen mit Amputationen oder Fehlbildungen gezielt trainieren können.“

Anpfiff ins Leben e.V.
Als deutschlandweiter Vorreiter unterstützt Anpfiff ins Leben e.V. (www.anpfiff-ins-leben.de) junge Sportler dabei, sich bestmögliche Perspektiven für ihre private und berufliche Zukunft zu schaffen. Der Verein hat seine Wurzeln im Fußball, erreicht über die Partnervereine darüber hinaus Handballer, Eishockey- und Golfspieler. Heute können rund 3.200 Jungen und Mädchen zwischen fünf und 19 Jahren die Förderprogramme in der Metropolregion Rhein-Neckar wahrnehmen. Der Verein arbeitet mit der achtzehn99 AKADEMIE bei der schulischen, beruflichen und sozialen Förderung des Nachwuchses eng zusammen. Mit dem „Anpfiff ins Leben“-Pavillon Hoffenheim hat der Verein eine Bewegungs- und Begegnungsstätte für junge Sportler sowie Senioren mit und ohne Handicap geschaffen. Ein großes Netzwerk an Schulen, Hochschulen, Verbänden, Wirtschaftsunternehmen und sozialen Einrichtungen gestaltet das Angebot aktiv mit. 2012 wurde Anpfiff ins Leben e.V. von Bund und Europäischer Union als innovativer Förderverein ausgezeichnet.

Baden-Württembergische Bank (BW-Bank)
In Baden-Württemberg ist die Baden-Württembergische Bank (www.bw-bank.de) seit fast 200 Jahren als Bank für Privatkunden und Unternehmen mit dem Fokus auf dem Mittelstandsgeschäft fest verwurzelt. Auf dem Gebiet der Landeshauptstadt Stuttgart erfüllt die BW-Bank die Aufgaben einer Sparkasse. Als Kundenbank innerhalb der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) steht sie ihren Kunden in allen Bank- und Finanzdienstleistungsgeschäften mit Rat und Tat zur Seite. Die Bank bekennt sich über ein vielseitiges Engagement zur Region – auch außerhalb der Landeshauptstadt. So unterstützte sie 2015/2016 den Bereich Bewegungsförderung für Amputierte innerhalb des neu eröffneten „Anpfiff ins Leben“-Pavillons Hoffenheim. 2016 wurde Claudia Diem, Vorstand bei der BW-Bank, zur Aufstiegshelferin Anpfiff ins Leben e.V. in der Metropolregion Rhein-Neckar ernannt.

Kontakt

Baden-Württembergische Bank
Kleiner Schlossplatz 11
D-70173 Stuttgart

Sabine Felicitas Wehinger
Kommunikation
Tel.: +49 711 124-76273
Fax: +49 711 127-76434

sabine.wehinger@bw-bank.de