Presseinformation

06.05.2011

BW-Bank ist Benchmark im Stiftungsmanagement

Bei dem „Fuchsbriefe-Test 2011“ unter Banken und unabhängigen Vermögensverwaltern im deutschsprachigen Raum zum Thema „Vermögensmanagement für Stiftungen“ überzeugten die Stiftungsexperten der Baden-Württembergischen Bank (BW-Bank).

Sie belegten im Ranking den 1. Platz und wurden für Spezialkompetenz, überdurchschnittliche Performance und sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ausgezeichnet.

Für den Markttest suchte der Berliner Unternehmer- und Finanzverlag Fuchsbriefe in Zusammenarbeit mit dem Institut für Qualitätsmessung und Prüfung von Finanzdienstleistungen (IQF) im Zuge einer Ausschreibung eine neue Vermögensverwaltung für die "Stiftung Fliege" von TV-Pfarrer Jürgen Fliege. Die Stiftung unterstützt hilfsbedürftige, notleidende und gefährdete Personen im Inund Ausland und ist für die Erfüllung ihrer Ziele auf Einnahmen angewiesen. Neben Spenden stehen ihr dafür auch Erträge des Stiftungsvermögens zur Verfügung. Teilnehmer des Tests aus Deutschland und Österreich erhielten als Aufgabe, das bestehende Stiftungsportfolio neu zu strukturieren. Außerdem mussten sie ein Referenzportfolio einreichen, das den Zeitraum von Januar 2008 bis Ende 2010 abbildet. Die Entwicklung dieses Depots wurde vom unabhängigen Performance-Controlling-Institut firstfive in Frankfurt untersucht. Dabei konnte die BW-Bank in allen Disziplinen überzeugen. "Die BW-Bank zeigte eine herausragende Leistung, die ihresgleichen sucht. Bei ihr sind für Stiftungen exzellente Ansprechpartner vorhanden - aktuell ist die BW-Bank somit Benchmark im Stiftungsmanagement", erklärt Chefredakteur Ralf Vielhaber von Fuchsbriefe.

"Diese Auszeichnung ist für mich und meine Mitarbeiter besonders in diesem Jahr eine außerordentliche Freude. Denn die BW-Bank ist Hauptförderer des Deutschen StiftungsTags, der vom 11. bis 13. Mai 2011 in Stuttgart stattfindet. Zugleich ist das Ergebnis natürlich Ansporn und Herausforderung, um auch künftig bestmögliche Lösungen für stiftungsspezifische Fragestellungen anzubieten", sagt Dr. Peter M. Haid, Mitglied des Vorstands der BW-Bank.

Die BW-Bank betreut aktuell rund 640 Stiftungen mit einem Gesamtvermögen von circa 3,2 Milliarden Euro und zählt im Stiftungssegment zu den führenden Kreditinstituten in Deutschland. Die Förderung des Stiftungswesens ist der BWBank seit vielen Jahren ein besonderes Anliegen. So nimmt die Bank unter anderem den Deutschen StiftungsTag gemeinsam mit lokalen und regionalen Stiftungen zum Anlass, dem stifterischen Engagement in der Öffentlichkeit mehr Sichtbarkeit zu verleihen.

"In den letzten Jahren habe ich den Fachkongress als Veranstaltung exklusiv für die Tagungsgäste erlebt – also eher in einem geschlossenen Rahmen. Das fand ich mit Blick auf das großartige Wirken der Stiftungen schade. Also habe ich mir die Frage gestellt, wie nicht nur diese Tagung, sondern auch der Stiftungsgedanke mehr öffentliche Beachtung finden könnte. Deshalb bin ich als Vertreter der BW-Bank auf die großen Stuttgarter Stiftungen zugegangen", berichtet Dr. Haid. Auf dem Stuttgarter Schlossplatz ist von 11. bis 14. Mai eine "Vidibox" aufgestellt, auf der der Stiftungsfilm "Stuttgarter Stiftungslandschaft" gezeigt wird und Einblick in die vielfältigen Aktivitäten lokaler und regionaler Stiftungen gibt. "Stifter und Interessierte haben so die Gelegenheit, ihre Ideen, Ziele und Vorhaben einem breiten Publikum zu präsentieren", hebt Dr. Haid hervor.

Kontakt

Baden-Württembergische Bank
Kleiner Schlossplatz 11
D-70173 Stuttgart

Cornelia Klohn
Kommunikation
Tel.: +49 711 124-76432
Fax: +49 711 127-79122

cornelia.klohn@bw-bank.de