Presseinformation

06.07.2016

BW-Bank-Spende für Trott-war-„Pfandmobil“: Spende Dein Pfand!

Die Baden-Württembergische Bank (BW-Bank) im Stuttgarter Wilhelmsbau spendet Trott-war e.V. 1.000 Euro für das Projekt „Spende Dein Pfand“. „Konkret unterstützen wir damit die Finanzierung des „Pfandmobils“, eines grünen Kleintransporters“, sagt Matthias Hruby, Leiter der BW-Bank im Wilhelmsbau. „Flaschen sammeln, sortieren, Pfandflaschen abgeben – die gemeinnützige Idee, am Stuttgarter Flughafen Flaschensammelbehälter aufzustellen, ist einfach und genial zugleich.“

Im Herbst 2013 startete dort das Flaschenpfand-Projekt mit Trott-war e.V. als Projektverantwortlichem. Mittlerweile betreut der Verein 34 weitere Standorte in Stuttgart und Umgebung und übernimmt auch den Abtransport der Flaschen. „In dieser Dimension stoßen wir bei der Mitnutzung des Vereinsfahrzeugs an unsere Grenzen. Allein am Flughafen dürfte bald die Millionste Flasche eingeworfen werden“, erklärt Martina Wiede, bei Trott-war Leiterin des Flaschenpfand-Projekts. „Deshalb sind wir für jede Spende zugunsten des Pfandmobils dankbar.“

„Spende Dein Pfand“ – unter diesem Motto hat die Studenteninitiative „Enactus“ der Universität Hohenheim ein Pilot-Projekt initiiert, mit dem einerseits Ressourcen geschont und Kosten gespart werden, andererseits Arbeitsplätze für sozial benachteiligte Menschen geschaffen wurden. Seither arbeiten die Flughafen Stuttgart GmbH, der Grüne Punkt sowie Trott-war e.V. in dem Projekt Hand in Hand.

Tausende Getränkeflaschen entsorgen Flugreisende kurzerhand in den großen Plexiglas-Sammelbehältern vor den Sicherheitskontrollen. „An einem kühlen Wintertag haben wir knapp 1.000 Flaschen gezählt, an einem heißen Sommertag waren es über 12.200 Flaschen“, berichtete Martina Wiede. „Diese werden von unseren Mitarbeitern sortiert und abtransportiert. Die Mehrwegflaschen geben sie bei Getränkehändlern ab. Die Einwegflaschen werden vom Grünen Punkt im Container abgeholt und wiederverwertet. Den Rest, ‚Keinweg‘, entsorgen sie vorschriftsgemäß.“ Heute stehen am Stuttgarter Flughafen 13 Plexiglas-Sammelbehälter – zwei weitere kommen im August hinzu. Der Pfanderlös deckt die laufenden Projektkosten sowie die Finanzierung der vier Projektmitarbeiter. Die übrigen Einnahmen werden auf andere Trott-war-Projekte umgelegt – alle mit dem Ziel, sozial benachteiligte Menschen in die Gesellschaft einzubinden.

Seit dem Projektstart vor knapp drei Jahren wächst das Pfandprojekt zusehends. Die Plexiglas-Sammelbehälter sind andernorts grünen Sammeltonnen gewichen. Ansonsten wurde das Konzept auf Hochschulen, Schulen, Kliniken, den Internationalen Bund, einzelne Unternehmen sowie weitere Interessenten wie die Arbeitsagentur oder die Wagenhallen erfolgreich übertragen. Insgesamt kümmert sich Trott-war heute um 34 Standorte und 46 Sammeltonnen. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.trott-war.de oder erhalten sie per E-Mail über pfand@trottwar.de.

Kontakt

Baden-Württembergische Bank
Kleiner Schlossplatz 11
D-70173 Stuttgart

Sabine Felicitas Wehinger
Kommunikation
Tel.: +49 711 124-76273
Fax: +49 711 127-76434

sabine.wehinger@bw-bank.de