Presseinformation

28.11.2016

Doppelspende aus BW-Bank Prämiensparen: Hilfe für Reittherapie und Mittagstisch

Zwei Cannstatter Projekte erhalten insgesamt 2.000 Euro Unterstützung aus dem Prämiensparen der Baden-Württembergischen Bank (BW-Bank). Die Hälfte des PS-Spendenbetrags geht an Telos, den Förderverein für das Wohnheim Bad Cannstatt der Diakonie Stetten e.V.. „Telos benötigt dringend Spenden, um Menschen mit Behinderung regelmäßig Reittherapie zu ermöglichen“, sagt Thomas Möhler, Filialleiter bei der BW-Bank in Bad Cannstatt. „Konkret sorgt der Verein dafür, dass die Wohnheimbewohner auf dem benachbarten Bad Cannstatter Stadtteilbauernhof in den Wannenäckern 27 weiterhin betreut reiten können.“ Auch die katholische Betriebsseelsorge in der Wiesbadener Straße erhält 1.000 Euro aus dem PS-Sparen. Hiervon wird der Mittagstisch für Erwerbslose unterstützt. Nun hat Möhler die beiden Spendenschecks überreicht.

Im Wohnheim Bad Cannstatt der Diakonie Stetten leben Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistigen oder körperlichen Behinderungen. Der Förderverein Telos wurde vor zehn Jahren gegründet, um den Bewohnern mit Hilfe von Spenden Aktivitäten wie Bowling, Klettern oder Tanzen anbieten zu können. Besonders beliebt ist die Reittherapie. Im Laufe der Zusammenarbeit ist mittlerweile ein großes Vertrauen zwischen Mensch und Tier erwachsen. Manche kommen nur zum Streicheln oder, um in den Ställen mitzuhelfen. Andere freuen sich tagelang auf die Ausritte, die eine Reittherapeutin begleitet. Mit jedem Mal verbessert sich durch das Reiten – ganz nebenbei – die Rumpfkontrolle, die Balance und auch das Selbstvertrauen. „Der Prämienbeitrag von 1.000 Euro soll dabei helfen, dass auch in diesem Schuljahr die Reitstunden fortgesetzt werden können“, sagt Möhler bei der Spendenübergabe an Dr. Alfred Kuttruf, den Vorsitzenden des Vereins.

Die zweite PS-Spende erhält Guido Lorenz von der Katholischen Betriebsseelsorge (Arbeitsstelle Stuttgart): Einmal in der Woche bekommen dort in der Wiesbadener Straße Erwerbslose eine warme Mahlzeit – für viele die einzige. Viele der Gäste leben isoliert, weshalb das Team zum gegenseitigen Austausch oder zum gemeinsamen Singen anregt. Manchmal finden auch kleine Ausflüge oder Stadtführungen statt. „Bei beiden PS-Spenden können wir sicher sein, dass sie Gutes in der Region bewirken“, erklärt Möhler.

Sparen, gewinnen, spenden – so lautet die Devise beim BW-Bank-Prämiensparen (PS-Sparen). Ein Sparlos kostet 5 Euro – 4 Euro davon werden angespart und 1 Euro fließt in den Auslosungsfonds. Die PS-Sparer nehmen monatlich an einer Auslosung teil sowie zusätzlich an der jährlichen Sonderauslosung. Insgesamt sind hier Geld- und Sachgewinne im Wert von 5 Euro bis 5.000 Euro möglich – beziehungsweise bis 25.000 Euro bei der Sonderauslosung. 25 Prozent aus dem Auslosungsfonds werden nicht ausgeschüttet, sondern kommen sozialen Zwecken zugute. So kamen beim BW-Bank-Prämiensparen im vergangenen Jahr gut 230.000 Euro für gemeinnützige Projekte zusammen.

Kontakt

Baden-Württembergische Bank
Kleiner Schlossplatz 11
D-70173 Stuttgart

Sabine Felicitas Wehinger
Kommunikation
Tel.: +49 711 124-76273
Fax: +49 711 127-76434

sabine.wehinger@bw-bank.de