Anmelden
DE

Diversifikation: den richtigen Mix finden

Die Mischung macht’s bei der Geldanlage. Setzen Sie also nicht alles auf eine Karte, sondern sorgen Sie für einen guten Mix. Eine Diversifikation, die zu Ihren Wünschen und Bedürfnissen passt, verringert die Risiken, ohne Ihnen die Chancen zu rauben. Was wir ganz bewusst sagen: Ganz ohne Risiken ist ein Vermögensaufbau in diesen Nullzins-Zeiten unmöglich.

Die Nullzins-Falle

Geld sicher anlegen und raus aus der Nullzins-Falle

Wer sein Geld krisensicher anlegen will, stößt derzeit auf ein Problem: Wir leben in einer Nullzins-Ära. Auf Sparkonten gibt es faktisch keine Zinsen, ebenso wenig auf Festgeld- und Termingeldkonten. Noch schlimmer sieht es bei traditionell sicheren Anlagen wie etwa Bundesanleihen aus: Ihr Zinssatz ist derzeit negativ.

Wer auf solche „sicheren Anlagen“ setzt, kann sich sicher sein: Das Geld verliert an Wert. Denn damit das Vermögen real wächst, muss das Zins- über dem Inflationsniveau liegen. Sonst mag zwar die Summe des angesparten Geldes wachsen, zugleich sinkt aber seine Kaufkraft.

Wer sein Geld sicher anlegen will, muss ihm entweder dabei zusehen, wie es an Wert verliert – oder ein wenig ins Risiko gehen. Denn tatsächlich gibt es auch in der Nullzins-Ära attraktive Möglichkeiten, sein Geld mit Rendite – also Zinsen – anzulegen.

Der Mix macht’s

Auf die Mischung kommt es an

Jeder Mensch muss für sich selbst entscheiden, wie lieb ihm Sicherheit und wie viel Risiko vertretbar ist. Deshalb muss das passende Portfolio immer individuell zusammengesetzt werden. Was aber generell gilt: Setzen Sie nicht alles auf eine Karte! Mischen Sie die verschiedenen Anlageformen, wie deutsche und internationale Aktien, Renten oder Sachwerte: So kann Ihr Portfolio eine Rendite erwirtschaften – und Sie können ruhig schlafen.

Wenn Ihr Vermögen langfristig wachsen soll, kommen Sie dabei an Aktien und anderen Wertpapieren nicht vorbei. Auch hier ist Diversifikation wichtig, also eine kluge Mischung. Zwar gibt es an den Börsen immer mal wieder schwierige Jahre, aber auf lange Sicht steigen die Kurse. Um das an einem Beispiel zu illustrieren: Wer sein Geld mindestens für zwölf Jahre auf den DAX – also die 30 größten deutschen Aktiengesellschaften – setzte, hat in den vergangenen fünf Jahrzehnten niemals Verluste erlitten.

Aktien und andere Wertpapiere sind unverzichtbar, aber zu einer gelungenen Diversifikation gehört mehr. Ein Beispiel sind Sachwerte wie Gold oder Immobilien. Um von der Wertsteigerung bei Immobilien zu profitieren, brauchen sie kein Haus zu kaufen: Es reicht aus, Anteile von offenen Immobilienfonds zu erwerben.  

Auf die Zukunft setzen

Setzen Sie auf Zukunftsthemen

Was ebenfalls hilft, um zu einer passenden Mischung zu kommen: statt in Anlage-Optionen in gesellschaftlichen Entwicklungen zu denken. Was wird wichtig, was wird unser Handeln prägen? Drei Gedanken hierzu von uns:

  1. Nachhaltigkeit: Wir haben nur diese eine Welt und müssen sie bewahren. Deshalb sollten wir auf Unternehmen setzen, die langfristig denken und handeln.
  2. Mobilität der Zukunft: Wie werden wir uns morgen bewegen, weiterhin im eigenen (E-)Auto? Neue Technologien erlauben, neue Lösungen zu denken – und umzusetzen.
  3. Industrie 4.0: In der digitalisierten Produktion tauschen sich Maschinen über das Internet mit Maschinen aus, der Mensch kontrolliert nur noch.

Ob Nachhaltigkeit, Mobilität oder Industrie 4.0 – hier steckt Potenzial. Wie Sie es nutzen wollen, entscheiden Sie selbst. Wir helfen Ihnen gern dabei!

Lassen Sie uns darüber reden. Persönlich. Unter vier Augen. Damit wir gemeinsam die für Sie passende Lösung finden.

i