Anmelden
DE

Sparanlage, Tagesgeld, Festgeld & Co: Lohnt sich Sparen noch?

Ob USA, Europa oder Deutschland – wir befinden uns seit Jahren in einer Phase niedriger Zinsen. Sparanlagen sind deshalb nicht mehr attraktiv für Anleger und auch Tagesgeld, Festgeld oder ein Girokonto sind keine rentablen Alternativen. Was das für Sie bedeutet? Grund zum Umdenken bei Ihrer Geldanlage. Sprechen Sie mit uns und lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, welche neuen Wege Sie für Ihr Vermögen beschreiten können.

Historisches Zinstief

Preise steigen – Zinsen nicht

Inflationsrate höher als kurzfristige Verzinsung

Bereits seit 2010 liegt die Inflationsrate über dem Geldmarktzins für ein Jahr.* Wenn Sie Ihr Vermögen kurzfristig anlegen – z. B. in Sparanlagen, als Tagesgeld oder Festgeld –, wird Ihr Geld also Jahr für Jahr weniger wert. Auch für 2020 ist keine Trendwende zu erwarten. Die Experten der LBBW – eines der führenden Researchhäuser Deutschlands – prognostizieren sogar weitere Zinssenkungen der EZB.**

Quellen:
* Refinitiv, Stand: 05.12.2019.
** LBBW Research, Stand: November 2019.

Historisches Zinstief – kein Ende in Sicht

Warum sind die Zinsen eigentlich so niedrig? Der Grund für die niedrigen Zinsen ist die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Um die Konjunktur anzukurbeln, hat sie den Leitzins auf ein historisch niedriges Niveau gesenkt: Seit 2009 liegt er durchgehend unter 1,25 % p. a.*

Die niedrigen Zinsen sind attraktiv für Menschen und Unternehmen, die Kredite benötigen – die Kehrseite ist aber, dass Sie als Sparer nur noch sehr wenig Zinsen für Ihr Geld bekommen. Auch deshalb sind 62 Prozent der Anleger mit der Wertentwicklung ihrer Anlagen nicht zufrieden.**

Quellen:
* Statistisches Bundesamt, EZB
** Bundesverband deutscher Banken

Lohnt sich ein Sparbuch?

Das klassische Sparbuch mit guten Zinsen gibt es zurzeit nicht mehr – der durchschnittliche Zinssatz für Spareinlagen ist in Deutschland so niedrig wie nie zuvor. Betrug er 1980 noch stolze 4,6% p. a., liegt er seit 2014 durchgehend unter 1% p. a.* – und damit unter der Inflationsrate.

* Quelle:  Deutsche Bundesbank

Lohnt sich Tagesgeld?

Die Verzinsung von Tagesgeld als Alternative zum Sparbuch ist sogar noch geringer. Der durchschnittliche Zinssatz betrug noch 2008 knapp 2% p. a. – und liegt seit 2017 bei nur noch 0% p. a.* Ihr Tagesgeld verliert durch die Inflation also noch schneller an Wert als Geld auf dem Sparbuch.

* Quelle: Deutsche Bundesbank

Geldanlagen streuen

Alternativen zu Sparbuch, Tagesgeld und Festgeld finden

Wenn Ihr Geld auf dem Sparkonto liegt oder Sie es als Tagesgeld oder Festgeld angelegt haben, sollten Sie also umdenken bei der Geldanlage, da die Zinsen voraussichtlich weiter niedrig sein werden. Für 2020 haben wir dabei drei grundsätzliche Tipps für Sie und Ihr Vermögen.

Nicht alles auf eine Karte setzen

Der Mix macht’s: Teilen Sie Ihr Geld auf verschiedene Anlagen auf, also z. B. auf unterschiedliche Aktien, Renten oder Sachwerte. Eine solche breite Streuung – z. B. über Fonds  – reduziert Ihr Risiko.  

In die Zukunft anlegen

Die jüngere Vergangenheit und die Gegenwart haben eines gemeinsam: niedrige Zinsen. Setzen Sie statt-dessen bei Ihrer Geldanlage auf die Megatrends und die Themen der Zukunft: Nachhaltigkeit, moderne Mobilität und Industrie 4.0.

In kleinen Schritten zum Vermögen

Wer frühzeitig anfängt und sein Geld langfristig anlegt, profitiert von Zins und Zinseszins. Wir unterstützen Sie dabei, Ihren idealen Weg zu finden, um Schritt für Schritt ein Vermögen aufzubauen.

Sprechen Sie uns an

Damit Sie Ihr Vermögen auch in der anhaltenden Niedrigzinsphase möglichst gewinnbringend anlegen können, unterstützt Ihr Berater Sie gerne. In einem persönlichen Gespräch finden wir gemeinsam heraus, welche Geldanlagen am besten zu Ihnen und Ihren Wünschen und Bedürfnissen passen.

i