Anmelden
DE

Entwicklungen und Lage an den Kapitalmärkten

Entwicklungen und Lage an den Kapitalmärkten

Aktienmärkte in Konsolidierungsphase

Stand 30.07.2020
Aktienmärkte in Konsolidierungsphase trotz bisher gut verlaufender Berichtsaison 

Aktuelles zu den Kapitalmärkten:

Fallzahlen von Corona-Neuinfektionen, Unternehmensberichte zum ersten Halbjahr, Konjunkturdaten, der Streit in den USA um ein kurzfristiges Corona-Hilfspaket und die anstehende US-Präsidentschaftswahl bewegen aktuell die Kapitalmärkte.

In den letzten Tagen setzte, nach der unerwartet deutlichen Aufwärtsbewegung, eine Konsolidierung an den internationalen Aktienmärkten ein. Ein ganz konkreter Auslöser ist nicht auszumachen, da die bisherigen Unternehmensergebnisse zwar meist schwach, aber oft über den (allerdings nach unten revidierten) Prognosen lagen.
Auch in der gestrigen Sitzung der amerikanischen Notenbank FED gab es keine Überraschungen. Hier wurde hervorgehoben, dass die Folgen der Pandemie noch fünf Jahre zu spüren sein werden.

Auffallend ist die deutliche Schwäche des US-Dollars zum Euro. Nachdem das Währungspaar gegen Ende des ersten Quartals noch bei 1,08 $ je Euro notiert hat bekommt man nun schon fast 1,18 US-Dollar für einen Euro. Dabei handelt es sich nicht nur um eine Stärke des Euros sondern auch um eine Schwäche des US-Dollars. Der „Greenback“ wird neben den anhaltend hohen Neuinfektionen in den USA auch von der bevorstehenden US-Wahl belastet. Die aktuellen Umfragen weisen auf einen deutlichen Sieg von Herausforderer Joe Biden von den Demokraten hin. Der 77jährige Biden (zwischen 2009 und 2017 Vizepräsident unter Barack Obama) gilt nicht unbedingt als wirtschaftsfreundlich und seine Wahl könnte Befürchtungen auslösen, dass das US-Wachstum zukünftig nicht mehr deutlich höher liegt als z.B. in Europa.

Bemerkenswert auch die starke Aufwärtsbewegung des Goldpreises in den letzten Wochen. Am 27. Juli konnte der Goldpreis nun auch sein bisheriges Allzeithoch von 1.920 US-Dollar je Feinunze aus dem Jahr 2011 übertreffen. Getragen wird diese Aufwärtsbewegung primär von starken Käufen von ETF-Produkten. Immer mehr Anleger gehen anscheinend von einem dauerhaften Nullzinsniveau aus und erhöhen entsprechend ihre Quoten im „unverzinsten“ Gold.

Positionierung und Ausblick:

Die Vermögensverwaltung ist aktuell mit einer leichten Übergewichtung in Aktien allokiert. Zuletzt haben wir über Zukauf einer US-Aktie (bei gleichzeitigem Verkauf eines Zertifikates) und von einem Indexfonds auf den EuroStoxx 50 die Gewichtung von Aktien moderat erhöht. Zudem haben wir im Rentenbereich am 17.07. bei einem Kurs von 1,17 US-Dollar je Euro eine kurzlaufende US-Anleihe verkauft und unser Engagement in der US-Währung weiter gesenkt.

Disclaimer:

Das vorliegende Dokument enthält unter anderem unsere derzeitige unverbindliche Einschätzung zu Marktsituationen, Produkten und deren denkbaren Entwicklungsmöglichkeiten, für deren Richtigkeit wir keine Haftung übernehmen. Die in dem Dokument enthaltenen Informationen geben zudem nicht vor, vollständig oder umfassend zu sein.

Die darin enthaltenen Informationen wurden von uns sorgfältig zusammengestellt und beruhen auch auf allgemein zugänglichen Quellen und Daten Dritter, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir keine Gewähr übernehmen können. Die Informationen in diesem Dokument beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung und können sich jederzeit ändern, ohne dass dies angekündigt oder publiziert oder der Empfänger auf andere Weise informiert wird. Die Darstellung vergangenheitsbezogener Daten und Wertentwicklungen oder die Abbildung von Auszeichnungen für die Performance des Produkts sind kein verlässlicher Indikator für dessen künftige Wertentwicklung.

Dieses Dokument ist ausschließlich an Anleger mit Wohnort bzw. Sitz in Deutschland gerichtet. Es ist urheberrechtlich geschützt. Eine Weitergabe an Dritte oder die Verwendung von Inhalten ist ohne vorheriges schriftliches Einverständnis der LBBW nicht gestattet.

Schließen

Wir, als Ihre BW-Bank, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i