Anmelden
Überblick

Bausparen – Ihr Weg ins eigene Heim

Bausparen ist moderner denn je. Denn mit diesem Klassiker der Baufinanzierung sichern Sie sich schon heute die aktuellen Top-Konditionen für Ihre Baufinanzierung von morgen. Außerdem bauen Sie damit Schritt für Schritt ein Vermögen auf. Und wenn Sie Ihre vermögenswirksamen Leistungen in einem Bausparvertrag anlegen, lassen Sie sogar Ihren Chef und den Staat einen Teil Ihrer eigenen vier Wände bezahlen.

Vorteile

So profitieren Sie vom Bausparen

Was ist Bausparen?

Mit einem Bausparvertrag bauen Sie bereits mit kleinen Sparbeträgen Eigenkapital auf und sichern sich außerdem schon heute Ihren Darlehenszinssatz von morgen. Sobald Ihr Bausparvertrag zugeteilt wurde (s. u.), können Sie die Bausparsumme flexibel verwenden: zum Bau, zum Kauf oder zur Modernisierung Ihres eigenen Zuhauses oder als Startkapital für Sie oder für zukünftige Wohnwünsche Ihrer Kinder. Dabei können Sie außerdem von staatlichen Förderungen profitieren, wie Wohn-Riester, Wohnungsbauprämie oder Arbeitnehmersparzulage.*

* Es gelten Voraussetzungen für die Förderungen.

Ihre Bauspar-Vorteile

  • Mit kleinen Beträgen Eigenkapital aufbauen
  • Günstige Zinsen sichern
  • Bauspardarlehen flexibel verwendbar
  • Staatliche Förderung*
  • Starker Partner der BW-Bank: LBS Südwest, die größte deutsche Landesbausparkasse
Phasen

Wie funktioniert Bausparen?

Die kurze Antwort lautet: ganz einfach. Ihr Bausparvertrag begleitet Sie langfristig und durchläuft dabei drei verschiedene Phasen.

1. Sparphase

Wenn Sie Ihren Bausparvertrag über die gewünschte Bausparsumme abgeschlossen haben, beginnt die Sparphase, die je nach Tarif 18 oder 80 Monate dauert. Bevor Ihr Vertrag in die nächste Phase wechseln kann, müssen Sie mindestens 40 % der Bausparsumme angespart haben.

2. Zuteilungsphase

Bevor Ihr Bausparvertrag zugeteilt wird, müssen Sie dreierlei erreicht haben: Mindestansparung und Mindestsparzeit (siehe 1.) sowie die sogenannte Zielbewertungszahl, die sich aus den „Liegezeiten“ Ihrer Sparzahlungen ergibt. Ist all das der Fall, erhalten Sie die Bauspar­summe, die sich aus Ihren verzinsten Ersparnissen sowie dem Bauspardarlehen zusammensetzt.

3. Darlehensphase

Nach der Zuteilung startet die Rückzahlung Ihres Bauspar­darlehens, für das die günstigen Konditionen gelten, die Sie sich bereits beim Abschluss Ihres Bausparvertrags gesichert haben. Anders als bei vielen anderen Baufinanzierungen können Sie kostenlos Sondertilgungen leisten.

Details

Was Sie über Bausparen wissen sollten

Bausparen-Sofortfinanzierung

Erst den Bausparvertrag ansparen, dann erfolgt die Zuteilung der Bausparsumme – nach diesem Prinzip funktioniert der klassische Bausparvertrag. Die Bausparen-Sofortfinanzierung stellt dieses Prinzip auf den Kopf: Sie bekommen das Darlehen sofort ausgezahlt und beginnen erst danach, Ihren Vertrag anzusparen.

Staatliche Förderung für Bausparer

Als Bausparer können Sie von staatlicher Förderung profitieren, im idealen Fall gleich dreifach:

Bei der Wohnungsbauprämie fördert Sie der Staat jedes Jahr mit 8,8 % auf Ihre Sparleistung im Bausparvertrag. Die Förderung erhalten Sie für Ihre Sparleistung bis zu einer Höhe von 512 Euro für Ledige bzw. 1.024 Euro für Verheiratete und Verpartnerte.

Wohn-Riester fördert Sie mit Zulagen, die in die Ansparung Ihres Bausparvertrags und die Tilgung Ihres Bauspardarlehens fließen. Jährlich können Sie bis zu 2.100 Euro steuerlich absetzen. Diese werden allerdings im Alter nachversteuert.

Bei der Arbeitnehmersparzulage werden Ihre vermögenswirksamen Leistungen (VL) unterstützt. So sichern Sie sich eine Förderung von 9 % im Jahr auf Ihre VL. Mehr zu diesem Thema finden Sie auch beim nächsten Punkt.

Welche der Fördermöglichkeiten für Sie infrage kommen, hängt unter anderem von Ihrem Einkommen und Familienstand ab. Sprechen Sie am besten mit Ihrem Berater, der Sie gerne über vermögenswirksame Leistungen für Bauherren und die anderen Fördermittel informiert.

Bausparen und Arbeitnehmersparzulage

Bausparen und Arbeitnehmersparzulage

Als Arbeitnehmer, der vermögenswirksame Leistungen in einen Bausparvertrag investiert, erhalten Sie vom Staat einen zusätzlichen Bonus von 9 % auf die Beträge, die Sie von Ihrem Arbeitgeber als vermögenswirksame Leistungen erhalten.  

Ihre Arbeitnehmersparzulage im Überblick

  Unverheiratet Verheiratet/Verpartnert*1 Arbeitnehmer   Verheiratet/Verpartnert*2 Arbeitnehmer  
Jährlich maximal geförderte Sparleistung   470 EUR  470 EUR 940 EUR 
Höhe der Förderung 9 %   9 %   9 %  
Maximale Sparzulage 43 EUR 43 EUR 86 EUR
Einkommensgrenzen 17.900 EUR 35.800 EUR 35.800 EUR

So setzen Sie Ihre Arbeitnehmersparzulage ein

Mit Inkrafttreten des Vertrages sind Sie sieben Jahre lang daran gebunden, das geförderte Guthaben für bestimmte Investitionen rund um Ihr Zuhause einzusetzen. Nach Ablauf dieser Zeit können Sie frei über die Verwendung Ihres Bausparguthabens entscheiden.  

So beantragen Sie Ihre Arbeitnehmersparzulage

Beantragen Sie Ihre Arbeitnehmersparzulage ganz bequem zusammen mit Ihrer Steuererklärung. Voraussetzung dafür ist die sogenannte elektronische Vermögensbildungsbescheinigung. Wenn Sie damit einverstanden sind, übermitteln wir diese Bescheinigung gern für Sie elektronisch an die zuständige Finanzbehörde.

Bausparvertrag kündigen

Die vorzeitige Kündigung eines Bausparvertrags ist jederzeit möglich. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate, danach werden Guthaben und Zinsen zum Monatsende an Sie ausgezahlt. Durch die Kündigung entfällt der Darlehensanspruch. Wird die Kündigungsfrist nicht eingehalten, fällt ein Zinsausgleich an. Bei einer Kündigung innerhalb der staatlichen Bindungspflicht geht der Anspruch auf staatliche Vergünstigungen verloren, die auf den gekündigten Bausparvertrag gewährt wurden. Das gilt auch dann, wenn das Guthaben für wohnwirtschaftliche Maßnahmen verwendet wird.  

Bausparvertrag auszahlen lassen

Damit Ihr Bausparvertrag zuteilungsreif wird, müssen diese drei Bedingungen erfüllt sein:

  • Mindestsparzeit erreicht (je nach Tarif 18 oder 80 Monate)
  • Mindestsparguthaben von 40 % der Bausparsumme angespart
  • ausreichende Bewertungszahl

Sind alle Bedingungen erfüllt, steht der Auszahlung nichts mehr im Wege – Sie müssen nur noch Ihren Zuteilungsantrag stellen.

Bausparen und Riester

Schneller und günstiger in die eigenen Wände mit Wohn-Riester: Wenn Sie förderberechtigt sind, können Sie von Zulagen und gegebenenfalls von Steuervorteilen profitieren.

 

Zulagen und Prämien

  • Jährliche Zulage von maximal 175 Euro
  • 185 Euro Prämie p. a. für jedes Kind, das vor 2008 geboren wurde
  • 300 Euro Prämie für jüngere Kinder
  • Riester-Sparer unter 25 erhalten einen einmaligen Bonus in Höhe von 200 Euro
 
Steuerliche Vorteile
Einzahlungen in Ihren Riester-Bausparvertrag können Sie steuerlich absetzen: Bis zu 2.100 Euro können Sie im Jahr als Sonderausgaben geltend machen. Ist die Steuerersparnis daraus höher als die schon erhaltenen Zulagen, zahlt Ihnen die Finanzbehörde die Differenz aus.
 
Verwendungsmöglichkeiten
Kauf, Bau oder altersgerechter Umbau Ihres Eigenheims: Mit einem Riester-Bausparvertrag tragen Sie aktiv zu Ihrer Alterssicherung bei.
 
Wohn-Riester zur Baufinanzierung
Eine Immobilie zur Selbstnutzung bauen oder kaufen oder Ihr dafür aufgenommenes Darlehen tilgen – das sind die Einsatzmöglichkeiten von Wohn-Riester bei der Baufinanzierung. Bereits vor Beginn der Auszahlungsphase können Sie das gesamte Kapital (mindestens 3.000 Euro) aus Ihrem Riester-Bausparvertrag hierzu entnehmen – jederzeit.
 
Wohn-Riester für einen altersgerechten Umbau nutzen
Sie können Ihren Riester-Bausparvertrag für den altersgerechten Umbau Ihrer Immobilie einsetzen. Voraussetzung ist, dass Sie mindestens die Hälfte der Summe für Maßnahmen verwenden, die den DIN-Vorgaben für barrierefreies Wohnen entsprechen. Dabei muss auch das restliche entnommene Guthaben für die Reduzierung von Barrieren an oder in der Immobilie Verwendung finden.
 
Eine weitere Bedingung: Ist Ihr Eigenheim schon länger als drei Jahre in Ihrem Besitz, müssen Sie mindestens 20.000 Euro aus Ihrem Riester-Bausparvertrag für den Umbau verwenden. Wenn Sie noch nicht so lange Eigentümer sind, beträgt die Investitionssumme mindestens 6.000 Euro.
 
Wohn-Riester für Umschuldung einsetzen
Unabhängig davon, wann Sie ein Darlehen für Ihre Immobilie aufgenommen haben: Mit einem Riester-Bausparvertrag können Sie alle Kredite zum Erwerb Ihres Eigenheims umschulden.
Bausparen: Laufzeit und Zinsen

Beim Bausparen gibt es keine festen Laufzeiten, nur eine Mindestsparzeit, die je nach Tarif 18 oder 80 Monate beträgt. Die Höhe der Bausparsumme und die monatliche Ansparrate legen Sie individuell mit Ihrem Berater fest – so erhalten Sie einen Bausparvertrag, der optimal auf Ihre Ziele abgestimmt ist.

Zudem schaffen Sie sich mit einem Bausparvertrag Zinssicherheit: Der vereinbarte Zinssatz gilt von der ersten bis zur letzten Rate.

Wann ist Ihr Bausparen zuteilungsreif?

Ihr Bausparvertrag ist zuteilungsreif, wenn die Mindestsparzeit erreicht ist und Sie das Mindestsparguthaben von 40 % der Bausparsumme angespart haben. Zudem muss eine ausreichende Bewertungszahl vorliegen. Jetzt brauchen Sie nur noch Ihren Zuteilungsantrag zu stellen.  

Anschlussfinanzierung mit Bausparvertrag

Läuft die Zinsbindung bei einem Kredit aus, wird der Sollzinssatz bei einer Anschlussfinanzierung des Restdarlehens oft deutlich teurer. Dem können Sie mit einer Anschlussfinanzierung durch einen Bausparvertrag entgegenwirken – dank der aktuell günstigen Zinsen eignet er sich ganz besonders, um Ihren alten Kredit abzulösen.

Anschlussfinanzierung mit Forward-Darlehen

Bei einem Forward-Darlehen schließen Sie parallel zum bereits laufenden Kredit ein weiteres Darlehen mit festem Zinssatz über die Summe ab, die Sie nach Ablauf der Sollzinsbindung für die Anschlussfinanzierung benötigen. Sobald die Festschreibung Ihres Zinssatzes endet, wird das Forward-Darlehen ausgezahlt und schließt nahtlos an die alte Finanzierung an. So können Sie sich früh günstige Zinsen für die Anschlussfinanzierung sichern.

Unterlagen

Unterlagen für Ihre Baufinanzierung

Checkliste

Einkommensnachweise, Grundrisse, Verträge & Co. – diese Unterlagen benötigen Sie für Ihre Baufinanzierung.

Selbstauskunft*

Mit diesem PDF-Formular füllen Sie Ihre Selbstauskunft ganz einfach an Ihrem Computer aus.

Allgemeine Informationen

Ob Sicherheiten, Rückzahlung oder Beleihungswert – hier finden Sie die wichtigsten Informationen auf einen Blick.

* Hinweis: Falls Sie das Selbstauskunft-Formular nicht im Browser öffnen können, speichern Sie es bitte erst auf Ihrem Computer ab und öffnen Sie es dann per Doppelklick.

i