Hauptnavigation

Einfach mehr für Ihr Geld

Mit dem BW ZinsGeld der BW-Bank machen Sie mehr aus Ihrer Geldanlage. Partizipieren Sie durch einen referenzierten und damit variablen Zinssatz von der aktuellen Zinsentwicklung im europäischen Markt. Zudem können Sie das BW ZinsGeld dank individueller Verfügungsmöglichkeiten auf Ihre persönliche Präferenz und Flexibilität anpassen.

Somit ist das BW ZinsGeld eine Top-Alternative zum Tagesgeld und eine attraktive Möglichkeit, um Ihr Geld anzulegen.

Vorteile

Ihre Vorteile mit dem BW ZinsGeld

Immer aktuelle Zinsen

Durch die Referenzierung auf die EZB-Einlagenfazilität orientiert sich die Verzinsung des BW ZinsGelds immer an der aktuellen Zinsentwicklung im europäischen Markt. Sofern die Europäische Zentralbank die EZB-Einlagenfazilität erhöht oder senkt, wird auch Ihr Zinssatz nachfolgend angepasst, ohne dass Sie Weiteres veranlassen müssen.

Die Bank passt die Verzinsung bei einer Änderung des Referenzzinssatzes jeweils am 01. des Folgemonats mit Wirkung zum 10. des Folgemonats an. Relevant ist immer die EZB-Einlagenfazilität am letzten Tag des Vormonats.

Verfügungsmöglichkeiten, die zu Ihnen passen

Mit dem BW ZinsGeld bleiben Sie bei Ihrer Geldanlage flexibel. Denn Sie wählen selbst, ob Ihre Verfügungsmöglichkeit 90, 180 oder 270 Tage betragen soll. Somit können Sie das Guthaben Ihres BW ZinsGelds jederzeit kündigen und bekommen nach Ablauf der festgelegten Frist Ihr Guthaben ausbezahlt.

Ihr nächster Schritt

Sie suchen eine gute Alternative zum Tagesgeld. Dann eröffnen Sie jetzt mit wenigen Klicks online Ihr BW ZinsGeld.  

BW ZinsGeld: Ihre Konditionen

  Variante 1 Variante 2 Variante 3
Anlagebetrag ab 10.000 EUR ab 10.000 EUR ab 10.000 EUR
Zinssatz* 2,00 % p.a.
2,40 % p.a. 3,20 % p.a.
Verfügungsmöglichkeiten über das (Teil-)Guthaben 90 Tage 180 Tage 270 Tage
Kostenfreie Geldanlage
  •  
  •  
  •  
Keine Maximallaufzeit
  •  
  •  
  •  
Flexibel Zuzahlungen anlegen
  •  
  •  
  •  
Über Teilbeträge verfügen
(bis zu dreimal pro Kalenderjahr)
  •  
  •  
  •  
Für Bestands- und Neukunden
(Voraussetzung: Verrechnungskonto der BW-Bank)
  •  
  •  
  •  
  • Anlagebetrag ab 10.000 EUR
  • Zinssatz 2,00 % bei Verfügungsmöglichkeit über das (Teil-)Guthaben nach 90 Tagen
    Zinssatz 2,40 % bei Verfügungsmöglichkeit über das (Teil-)Guthaben nach 180 Tagen
    Zinssatz 3,20 %
    bei Verfügungsmöglichkeit über das (Teil-)Guthaben nach 270 Tagen
  • Kostenfreie Geldanlage
  • Keine Maximallaufzeit
  • Über Teilbeträge frei verfügen
    (bis zu dreimal pro Kalenderjahr)
  • Für Bestands- und Neukunden
    (Voraussetzung: Verrechnungskonto bei der BW-Bank)

* Der Zinssatz ist variabel und an die Höhe der Einlagenfazilität der Europäischen Zentralbank gekoppelt (September 2023: 4,00 % p. a.). Bei 90-tägiger Verfügungsmöglichkeit beträgt die Referenzierung stets 50 % der EZB-Einlagenfazilität, bei 180 Tagen sind es 60 % und bei 270 Tagen sind es 80 %. Die BW-Bank passt den Zinssatz jeweils am 01. des Folgemonats mit Wirkung zum 10. des Folgemonats an. Relevant ist immer die EZB-Einlagenfazilität am letzten Tag des Vormonats.

Auch für große Vermögen

Auch für große Vermögen ist das BW ZinsGeld eine attraktive Alternative zum Tagesgeld. Sie wollen mehr darüber erfahren? Wenden Sie sich gerne an Ihre persönliche Beraterin und Ihren persönlichen Berater oder vereinbaren als Neukundin bzw. Neukunde gleich einen Termin.

Kunden: ZinsGeld eröffnen

Für Kunden: In 3 Schritten zum BW ZinsGeld

Laufzeit auswählen und im BW Online-Banking anmelden

Klicken Sie auf BW ZinsGeld eröffnen, wählen Sie Ihre gewünschte Laufzeit und melden Sie sich wie gewohnt im BW Online-Banking an. 

Anlagebetrag und Verrechnungskonto auswählen

Geben Sie an, welchen Betrag Sie an­legen wollen. Außerdem entscheiden Sie im 2. Schritt, ob Sie Ihr Tagesgeld- oder Ihr Girokonto als Verrech­nungs­konto nutzen wollen.

Auftrag freigeben

Geben Sie Ihren Auftrag mit der BW-pushTAN-App oder mit Ihrem TAN-Generator  frei.

Fertig – Ihr BW ZinsGeld ist jetzt startklar.

Online-Banking freischalten

Sie wollen ein BW ZinsGeld eröffnen, nutzen aber unser Online-Banking noch nicht? Dann
schalten Sie es einfach in wenigen Schritten frei.

Neukunden: ZinsGeld eröffnen

Für Neukunden: Termin vereinbaren oder in 4 Schritten
zum BW ZinsGeld

Sie sind noch kein Kunde bei der BW-Bank und wollen ein BW ZinsGeld eröffnen? Am schnellsten geht das, wenn Sie mit einem unserer Beraterinnen oder einem unserer Berater sprechen – klicken Sie einfach auf „Termin vereinbaren“ oder rufen Sie uns an unter 0711 124-45010. Alternativ können Sie natürlich auch unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung folgen. Da hierbei auch Unterlagen per Post versendet werden müssen, dauert dieser Weg allerdings etwas länger.

Verrechnungskonto eröffnen

Eröffnen Sie zunächst online in wenigen Minuten das Verrechnungskonto für Ihr BW ZinsGeld. Ideal dafür ist BW extend online, unser Girokonto ohne monatlichen Grundpreis.

Zugangsdaten erhalten

Wir senden Ihnen die Zugangsdaten für das BW Online-Banking zu. Sobald Sie diese erhalten haben, geht es weiter mit Schritt 3.

Anlagebetrag überweisen

Überweisen Sie die gewünschte Summe auf Ihr neues Verrechnungskonto. Tipp: Am schnellsten geht das per Echtzeitüberweisung.

BW ZinsGeld online eröffnen

Sobald der Anlagebetrag auf Ihrem Verrechnungskonto eingegangen ist, können Sie ganz einfach online Ihr BW ZinsGeld eröffnen.

ZinsGeld verwalten

So verwalten Sie Ihr BW ZinsGeld

Schnell und einfach online

Sobald Sie Ihr BW ZinsGeld abgeschlossen haben, können Sie alles Weitere rund um Ihr BW ZinsGeld ganz bequem online erledigen. Beispielsweise:

  • den angelegten Betrag aufstocken
  • einen Teilbetrag kündigen
  • das Referenzkonto ändern
FAQ

Häufige Fragen zum BW ZinsGeld der BW-Bank

Was ist das BW ZinsGeld?

Das BW ZinsGeld ist ein ist ein attraktiv verzinstes Anlageprodukt, bei welchem Sie bei Produktabschluss eine Frist für die Guthabenskündigung vereinbaren. Dies bedeutet, dass Sie je nach individueller Vereinbarung, 90, 180 oder 270 Tage vor gewünschter Auszahlung, den Gesamt- oder einen Teilbetrag Ihres BW ZinsGelds kündigen müssen. Die Vorgaben für die Mindestlaufzeit bei Kündigung des Gesamtbetrags sind zu beachten. 

Was ist der Unterschied zwischen Tagesgeld und BW ZinsGeld?

Anders als beim Tagesgeld können Sie über das BW ZinsGeld nicht täglich verfügen, sondern müssen das gewünschte Guthaben 90, 180 oder 270 Tage vor (entsprechender) Auszahlung kündigen. Da Ihr Kapital beim BW ZinsGeld nicht täglich verfügbar ist, erhalten Sie dafür höhere Zinsen als für ein Tagesgeld. Die Vorgaben für die Mindestlaufzeit bei Kündigung des Gesamtbetrags sind zu beachten.

Welche Vorteile bietet das BW ZinsGeld?

Das BW ZinsGeld passt die Verzinsung* an das aktuelle Zinsniveau der Europäischen Zentralbank an. Das ist gerade in Zeiten steigender Zinsen ein Vorteil. Da Sie bei der BW-Bank einen Referenzzinssatz haben, ist außerdem vollkommen transparent und fair, wie Ihre Konditionen sich entwickeln.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie selbst auswählen können, welche Frist für die Kündigung am besten zu Ihnen und Ihren Plänen passt. Beim BW ZinsGeld haben Sie die Wahl zwischen 90, 180 und 270 Tagen. Dies bedeutet, dass Sie nach Aussprache der Kündigung (jederzeit möglich), Ihr gekündigtes (Teil-)Guthaben, nach Ablauf von 90, 180 oder 270 Tagen wieder frei verfügbar haben. Die Vorgaben für die Mindestlaufzeit bei Kündigung des Gesamtbetrags sind zu beachten.

* Die Bank passt die Verzinsung bei einer Änderung des Referenzzinssatzes jeweils am 01. des Folgemonats mit Wirkung zum 10. des Folgemonats an. Relevant ist immer die EZB-Einlagenfazilität am letzten Tag des Vormonats.

Warum sollte ich mich also für das BW ZinsGeld und nicht für ein Sparbuch entscheiden?

Beim BW ZinsGeld passen wir den Zinssatz während der gesamten Laufzeit an den Referenzzinssatz der Europäischen Zentralbank (die sogenannte EZB-Einlagenfazilität) an. Beim Sparbuch hingegen haben Sie den Nachteil, dass Sie weniger stark an an der Zinsentwicklung im europäischen Markt partizipieren. 

Was ist der Referenzzinssatz für das BW ZinsGeld?

Der Referenzzinssatz ist die Einlagenfazilität der Europäischen Zentralbank (EZB), die sogenannte EZB-Einlagenfazilität. Dabei handelt es sich um einen der drei Leitzinssätze der EZB, zu dem Banken kurzfristig Geld bei der EZB anlegen können. Den aktuellen Referenzzinssatz finden Sie hier.

Wie bzw. wann erfolgt die Anpassung des Referenzzinssatzes?

Wir passen die Konditionen des BW ZinsGeldes jeweils am 1. des Monats mit Wirkung zum 10. des Monats an den Referenzzinssatz (die sogenannte EZB-Einlagenfazilität) an. Entscheidend für die Anpassung ist dabei die Höhe des Zinssatzes am letzten Tag des Vormonats.

Wie hoch ist der Mindestanlagebetrag?

Die Mindestsumme für das BW ZinsGeld beträgt 10.000 EUR. 

Gibt es einen Höchstbetrag für die Anlage?

Nein. Zudem sind Zuzahlungen in Ihr BW ZinsGeld jederzeit möglich. 

Sofern Sie ein größeres Vermögen anlegen wollen, kommen Sie gerne direkt auf Ihre persönliche Beraterin oder Ihren persönlichen Berater der BW-Bank zu.

Wie kann ich über mein angelegtes Geld verfügen?

Um über den (Teil-)Anlagebetrag zu verfügen, kündigen Sie einfach die gewünschte Summe im Online-Banking oder über Ihre Beraterin oder Ihren Berater. Je nachdem für welche Variante des BW ZinsGelds Sie sich entschieden haben, übertragen wir 90, 180 oder 270 Tage nach erfolgter Kündigung den Betrag des gekündigten (Teil-)Guthabens auf Ihr Verrechnungskonto. Die Vorgaben für die Mindestlaufzeit bei Kündigung des Gesamtbetrags sind zu beachten. 

Ich habe mein BW ZinsGeld gekündigt, benötige das Geld aber doch nicht. Was passiert jetzt?

In diesem Fall gilt das Prinzip „gekündigt ist gekündigt“ und die gekündigte Summe wird nach Ablauf der Kündigungsfrist Ihrem Verrechnungskonto gutgeschrieben. Sie können das Geld aber natürlich jederzeit erneut als BW ZinsGeld anlegen oder eine Zuzahlung in ihr noch bestehendes BW ZinsGeld vornehmen.

Muss ich bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um das BW ZinsGeld zu nutzen?

Sie benötigen lediglich ein Giro- oder Tagesgeldkonto bei der BW-Bank. Das jeweilige Konto dient als Verrechnungskonto für das BW ZinsGeld.

Wann muss ich mich für die Verfügungsmöglichkeit von 90, 180 oder 270 Tagen entscheiden?

Da der Zinssatz von der vereinbarten Verfügungsmöglichkeit abhängt, müssen Sie sich zu Beginn der Geldanlage für eine Variante entscheiden. Sie können Ihre Anlagesumme aber natürlich auch aufteilen und je ein BW ZinsGeld mit 90-, 180- und 270-tägiger Frist abschließen.

Wann schreibt die BW-Bank mir die Zinsen gut?

Die Zinsgutschrift erfolgt beim BW ZinsGeld zum Ende des Kalenderjahres oder bei Fälligstellung.

Jetzt mit BW ZinsGeld starten

Es gibt viele Gründe, die für das BW ZinsGeld als kurzfristige Geldanlage sprechen. Sie wollen mehr erfahren? Im persönlichen Gespräch geben wir Ihnen gerne weitere Informationen und beantworten Ihre Fragen.

i