Anmelden
DE

Die erste deutsche Astronautin

Große Ziele gemeinsam erreichen 

Die erste deutsche Astronautin

Große Ziele gemeinsam erreichen 

Eine Deutsche ins All schicken – das ist das Ziel der Stiftung „Erste deutsche Astronautin“. Bei dieser Mission wird sie vom Stiftungsmanagement der BW-Bank unterstützt. 

 

Mit dem Stiftungsmanagement der BW-Bank hoch hinaus

Insa Thiele-Eich wollte schon immer Astronautin werden. Claudia Kessler wollte schon immer eine Deutsche ins All schicken. Jetzt steht die gemeinsame Mission der beiden Frauen kurz vor dem Ziel. Mit diesem Projekt möchte die Stiftung „Erste deutsche Astronautin gGmbh“ besonders Mädchen und Frauen für Naturwissenschaften begeistern. Begleitet wird sie dabei von den Experten vom Stiftungsmanagement der BW-Bank. 

 

Insa Thiele-Eich auf dem Weg ins All

Die Meteorologin Insa Thiele-Eich wird voraussichtlich 2020 als erste deutsche Frau ins All aufbrechen und zur internationalen Raumstation ISS fliegen. Finanziert werden soll das rund 50 Millionen Euro teure Projekt von der Stiftung „Erste deutsche Astronautin gGmbH“. Das benötigte Geld erhält die Stiftung durch Spenden von Privatleuten und Unternehmen. Die Experten vom Stiftungsmanagement der BW-Bank unterstützen mit ihrer ausgewiesenen Expertise.

„Es freut uns sehr, dass wir die Stiftung ‚Erste deutsche Astronautin‘ strategisch begleiten können“, sagt Mirjam Schwink, Leiterin des Stiftungsmanagements bei der BW-Bank, das 2019 Platz 1 in der Jahreswertung des renommierten FUCHS-Reports erreichte.

Alles aus einer Hand: das Stiftungsmanagement der BW-Bank

  • Die BW-Bank verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Stiftungsmanagement und betreut über 800 Stiftungen in Deutschland. Unsere erfahrenen Berater begleiten Sie von Anfang an bei allen Fragen rund um Ihre Stiftung.
  • Mit ertragsorientierten Anlagekonzepten und aktivem Management setzen unsere Berater ihre Wertpapier- und Stiftungskompetenz nachhaltig für Ihr Stiftungsvermögen ein.
  • Die Experten der BW-Bank unterstützen Sie unter anderem darin, Anlagerichtlinien in den Stiftungsgremien zu verabschieden sowie eine individuelle Stiftungs- und Ausschüttungsplanung zu erstellen.

Stiftung „Erste deutsche Astronautin“: Von der Idee bis zur Gründung

Mädchen und Frauen entgehen viele interessante Chancen, wenn sie die sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) weitgehend den Jungs und Männern überlassen – das steht für Claudia Kessler fest. Sie selbst ist seit über 30 Jahren in der Luft- und Raumfahrtbranche tätig. Und ihre Begeisterung dafür ist ungebrochen.

Daher startete Kessler im Jahre 2016 im Grunde gleich zwei Missionen: Die von ihr gegründete Stiftung „Erste deutsche Astronautin“ soll nicht nur die erste Deutsche in die Unendlichkeit des Alls schicken. Sie möchte mit ihrer Initiative außerdem Neugier auf die zahlreichen Möglichkeiten wecken, die MINT-Disziplinen Frauen bieten. Deshalb ist eine umfangreiche Bildungs- und Förderstrategie integraler Bestandteil ihrer Stiftungsarbeit.

Gemeinsam nach den Sternen greifen:
das Stiftungsmanagement der BW-Bank 

Dr. Insa Thiele-Eich zu Gast beim StiftungsTag 2019

„Der Stiftungszweck und die dahinterstehenden Ideen, zur Gleichberechtigung der Geschlechter sowie zur Förderung von Talenten einen Beitrag zu leisten, sind absolut überzeugend“, sagt Mirjam Schwink, Leiterin des Stiftungsmanagements bei der BW-Bank (links). Und nicht nur sie und BW-Bank-Vorstand Thomas Rosenfeld (rechts) sind begeistert. Mit einem Impulsvortrag auf dem Deutschen StiftungsTag am 6. Juni 2019 überzeugte Insa Thiele-Eich (Mitte) alle anwesenden Gäste von der gesellschaftlichen Relevanz ihres Projektes. Um ihre Ziele zu erreichen, setzt die Stiftung „Erste deutsche Astronautin“ mit der BW-Bank auf einen erstklassigen und auf Stiftungen spezialisierten Partner.

BW-Bank-Experten erarbeiten individuelle Lösungen
Mittlerweile betreut die BW-Bank über 800 Stiftungen unterschiedlicher Größe. Für das Stiftungsteam ist dabei der persönliche Kontakt besonders wichtig. Die erfahrenen Stiftungsfachleute stehen bei allen Fragen zu Stiftungen zur Verfügung und haben für jeden noch so individuellen Bedarf Lösungen im Angebot – zum Beispiel für die Verwaltung des Stiftungsvermögens.

FUCHS-Report 2019: Doppelsieg für das Stiftungsmanagement der BW-Bank

Jedes Jahr machen sich die Experten des renommierten FUCHS-Reports mit einem aufwendigen Verfahren daran, das beste Stiftungsmanagement Deutschlands zu finden. Ihr Ergebnis: Das Stiftungsmanagement der BW-Bank belegt 2019 Platz 1 in der Jahreswertung und verteidigt zudem die Pole-Position in der „ewigen Bestenliste“. Ins Ranking des FUCHS-Reports „Stiftungsvermögen“ fließen unter anderem Aspekte wie Investmentkompetenz, konkrete Anlagevorschläge, Transparenz und Servicequalität ein.

Die Meilensteine der internationalen Raumfahrt

Vor über 70 Jahren entsandte die damalige Sowjetunion den ersten Satelliten zu Forschungszwecken ins Weltall – 2020 könnte die erste deutsche Astronautin den Orbit erkunden. Wir zeigen Ihnen Meilensteine der internationalen Raumfahrt.

i