Anmelden
DE

Bauerwartungsland

Als Bauerwartungsland bezeichnet man Grundstücksflächen, auf denen unter Berücksichtigung bestimmter Kriterien in absehbarer Zeit mit einer baulichen Nutzung zu rechnen ist. Hinweise darauf können Flächennutzungspläne örtlicher Verwaltungen, städtebauliche Entwicklungen oder entsprechende angrenzende Baumaßnahmen (infrastrukturelle Baumaßnahmen wie Ausbau der Kanalisation und anderer Versorgungsleitungen) geben.

Wertentwicklung von Grundstücksflächen

Der Begriff Bauerwartungsland beschreibt damit auch eine Stufe in der Wertentwicklung eines Grundstücks. Reines Ackerland ist beispielsweise vergleichsweise günstiger zu erwerben. Als Bauland ausgewiesene Flächen sind dagegen deutlich teurer. Das Bauerwartungsland liegt preislich meistens dazwischen.

Es wird unterschieden zwischen Bauerwartungsland, welches aufgrund der Nähe zu bestehenden Infrastrukturen, wie Städten oder erschlossenen Baugebieten sehr wahrscheinlich zukünftig bebaut werden darf (subjektives Bauerwartungsland), und Bauerwartungsland, welches explizit in einem Flächennutzungsplan als solches ausgewiesen wird (objektives Bauerwartungsland).

Risiko für Privatpersonen

Der Kauf von Bauerwartungsland stellt für Privatpersonen ein Risiko dar, weil zunächst nicht klar ist, ob ein Grundstück irgendwann tatsächlich bebaut werden darf. Dies entscheidet sich erst, wenn ein Bebauungsplan akzeptiert und von der entsprechenden Gemeinde angenommen wird.

Als Investition oder für den privaten Hausbau durch Privatpersonen sind daher bereits tatsächlich als Baugrundstücke ausgewiesene Flächen besser geeignet. Dennoch muss auch hier geprüft werden, welche Beschränkungen im Bebauungsplan möglicherweise vorliegen. Dort ist beispielsweise festgeschrieben, ob ein- oder mehrgeschossige Gebäude errichtet werden dürfen und ob Ein- oder auch Mehrfamilienhäuser zulässig sind.

Wir, als Ihre BW-Bank, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern. Klicken Sie auf „Ablehnen“, werden keine zusätzlichen Cookies gesetzt.

i