Anmelden

Vorausschauend planen

In 10 Schritten zum Eigenheim

Vorausschauend planen

In 10 Schritten zum Eigenheim

Von der Häuserwahl bis zum Werterhalt gibt es viele Dinge, die Käufer berücksichtigen müssen. Hier erfahren Sie, wie Sie Schritt für Schritt Eigentümer einer Immobilie werden.

In 10 Schritten zum Eigenheim

1. Die Wahl der richtigen Immobilie

Sie haben sich entschieden, Immobilien­besitzer zu werden. Doch welche Art von Immobilie ist die richtige für Sie? Eine Wohnung in der Stadt? Ein Haus auf dem Land? Eine Bestands­immobilie oder ein Neubau? Bei der Antwort hilft Ihnen auch unser Test.

2. Finanzierung prüfen

An diesem Punkt sollten Sie bereits einen Immobilien-Typ im Visier haben. Die Höhe des benötigten Kredits ergibt sich aus dem Eigenkapital, das Sie zur Verfügung haben. Achten Sie darauf, dass die Miete zwar wegfällt, Ihnen aber auch Neben- und Instand­haltungskosten entstehen und Grundsteuern anfallen. In einigen Fällen macht es an dieser Stelle bereits Sinn, mit Ihrer Bank zu sprechen. Für alle, die wenig Zeit haben, stehen unsere Experten auch online und per Telefon zur Verfügung.

3. Grundstück/ Immobilie finden

Nicht nur Ihre Finanzsituation entscheidet über Lage, Größe und Beschaffen­heit der Immobilie oder des Grundstücks, weitere wichtige Faktoren sind das jeweilige Umfeld, wie z. B. die Anbindung an den öffentlichen Personen­­nahverkehr, die Lage zu den Himmels­richtungen oder die Lage innerhalb eines Wohngebiets (Zufahrts­straße, Sackgasse, Hauptverkehrsstraße usw.). Wo sich eine Investition besonders lohnt, erfahren Sie in unserem Immobarometer.

4. Konkrete Kostenermittlung

Auf Grundlage Ihrer Recherche können unsere Experten nun die detaillierten Kosten ermitteln. Neben den reinen Baukosten sind auch folgende Posten zu berück­sichtigen: Grundstück, Erschließ­ungs­kosten, Außen­anlagen, Bauneben­kosten (Architekt, Statik, Ver­messung, Baugenehmi­gung), Steuern, Notar, sonstige Kosten. Klingt kompliziert, doch dank unserer ausgezeichneten Beratungs­qualität und der Hilfe unserer Baufinanzierungs-Experten werden Sie auch diese Hürde einfach meistern. 

5. Sicher ist sicher

Bevor Sie ein Haus kaufen oder bauen, sollten Sie sich gegen etwaige Risiken absichern. Ihr Baufinanz­ierungs-Experte ist Ihnen dabei behilflich, die richtige Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden. Wie Sie sowohl Ihre Immobilie als auch Ihre Familie auch nach dem Einzug absichern, erfahren Sie hier

6. Staatliche Hilfe

Sind die konkreten Kosten ermittelt, können Sie mit Ihrem Bankberater ein geeignetes Finanzierungs­modell erarbeiten. Dabei informiert Sie unser Experte auch über die verschiedenen staatlichen Förder­mittel von Bund, Land und KfW-Bank. Ist ein geeignetes Modell gefunden, kann bereits der Kredit­antrag bei Ihrer Bank unterschrieben werden. 

7. Sicher kaufen

Den Kaufvertrag für Ihr Heim oder Grundstück sollten Sie nochmals ganz genau prüfen. Damit Sie auch als Eigentümer inklusive aller Rechte und Pflichten im Grundbuch eingetragen werden, müssen Sie zusätzlich einen Notar beauftragen. 

8. Die richtigen Dienstleister finden

Egal ob Sie kaufen oder bauen, ein paar handwerk­liche Arbeiten stehen in der Regel immer an. Solange Sie keinen General­­unternehmer einsetzen, müssen Sie sich rechtzeitig um die Handwerker kümmern und anhand der Kosten­voran­schläge einen Zeitplan auf die Beine stellen. 

9. Kontrolle

Sind die Bauarbeiten im Gang, sollten regelmäßig Kontrollen durchgeführt werden. Diese Aufgabe können Sie selbst übernehmen oder auf einen Bauleiter übertragen. Es empfiehlt sich in jedem Fall ein Bautagebuch zu führen. Für den Fall, dass Sie in einen Rechtsstreit geraten, sorgt der Bauherren-Rechtsschutz für Ihr gutes Recht beim Bauen, Kaufen und Sanieren und schützt Sie vor den hohen Kosten eines Rechtsstreits.

10. Werterhalt

Tun Sie sich selbst und Ihrem Vermögen etwas Gutes. Erhalten Sie den Wert Ihrer Immobilie, indem Sie deren Zustand stets in Augenschein nehmen und regelmäßig Renovierungen oder Moderni­sierungen vornehmen lassen. 

Haben Sie noch Fragen?

i