Anmelden
DE
Überblick

Der E-Bike-Schutzbrief der SV SparkassenVersicherung

Sie haben in den letzten Monaten einen wahren Boom erfahren und sind aus unserem Straßenbild nicht mehr wegzudenken – die Rede ist von E-Bikes und (S-)Pedelecs. Doch mit dem immer häufigeren Einsatz steigen auch die Risiken. Sichern Sie sich gegen die größten finanziellen Risiken ab – mit dem neuen E-BikeSchutz der SV SparkassenVersicherung.

Ihr Vertragspartner

Der E-BikeSchutz bietet:

  • die Absicherung von E-Bikes und hochwertigen Fahrrädern
  • einen umfassenden Diebstahlschutz (höhere Versicherungssumme als in der Hausratversicherung)
  • zahlreiche Zusatzleistungen

BW E-Bike-Kredit

Nachhaltig und umweltfreundlich mobil sein. Als Alternative zu Bus und Bahn, für mehr Bewegung zwischendurch oder weil es gut für die Umwelt ist: Der E-Bike-Kredit der BW-Bank macht das Finanzieren einfach, schnell und preiswert.

Die Leistungen unserer E-Bike-Versicherung

  • „Vollkaskoversicherung“ für Ihr Zweirad (Pedelec, S-Pedelec oder Fahrrad)
  • Finanzielle Absicherung bei Unfall- und Sturzschäden
  • Schutz bei Vandalismus und Bedienungsfehlern
  • Akku-Ersatz bei Kurzschluss, Induktions-, Feuchtigkeit- oder Überspannungsschäden
  • Absicherung gegen Brand, Blitzschlag, Explosion und gegen die Naturgefahren Sturm, Hagel, Überschwemmung, Erdrutsch und Lawinen
  • Ohne Selbstbeteiligung
  • „Mobilitätsgarantie“: Übernahme der Kosten für Pannenhilfe, Abschleppen und Reparatur
  • Übernahme von Bergungskosten
  • Erstattung von Verschrottungskosten
  • Kostenerstattung für Ersatzrad, Übernachtung, Weiter- und Rückfahrt bei Ausflügen oder Reisen
  • Kostenübernahme der Weiter- oder Rückfahrt mit Taxi, Bahn oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln – sofern der Schaden mindestens 10 km vom Wohnort entfernt eintritt
  • Keine Werkstattbindung
Details

Was Sie über den E-BikeSchutz wissen sollten

Schnell ist es passiert und Sie sind gestürzt oder haben eine Panne am Akku. Mit dem E-BikeSchutz der SV SparkassenVersicherung bleiben Sie immer mobil – ganz gleich, ob Sie auf dem Weg zur Arbeit sind oder die große Tour am Wochenende oder im Urlaub unternehmen.
Die SV SparkassenVersicherung übernimmt die Kosten für die Pannenhilfe, den Transport in die nächste Werkstatt und die Reparatur. Passiert der Schaden mehr als 10 Kilometer von Ihrem Wohnort entfernt und kann Ihr Rad nicht sofort repariert werden, können Sie wählen zwischen

  • Weiter- oder Rückfahrt mit Taxi, Bus oder Bahn,
  • einem Ersatzrad oder
  • bis zu fünf Übernachtungen, bis Ihr Zweirad repariert ist. So steht Ihrer Tour nichts mehr im Wege. Mit dem E-Bike-Schutzbrief der SV SparkassenVersicherung haben Sie „Vollkasko“ und Schutzbrief in einem.

Schadenbeispiele für Ihren E-Bike-Schutzbrief

Ein starker Partner: Die SV SparkassenVersicherung

Zusammen mit der SV SparkassenVersicherung bieten wir Ihnen maßgeschneiderte Vorsorgelösungen für eine abgesicherte Zukunft. Die SV ist ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe und Spezialist für Altersvorsorgeprodukte – und engagiert sich seit über 250 Jahren für die Optimale Absicherung ihrer Kunden. 

FAQ

E-BikeSchutz – die häufigsten Fragen und Antworten

Was ist versichert?

Versichert ist das im Versicherungs­schein bezeichnete Zwei­rad (Fahr­rad, Pedelec, S-Pedelec) und die mit diesem fest verbundenen und zur Funktion des Zwei­rads gehörenden Teile (zum Beispiel Sattel, Lenker) sowie der zum (S-)Pedelec gehörende Akku.

Reicht für die Absicherung eines E-Bikes nicht der Schutz über die Hausratversicherung?

Nein, denn im Vergleich zu herkömmlichen Fahr­rädern haben gute und zuverlässige E-Bikes einen wesentlich höheren Wert, der im Rahmen des üblichen Fahr­rad­dieb­stahl­schutzes einer Haus­rat­versicherung nicht abgedeckt ist. Des Weiteren sind im E-BikeSchutz weitere Schäden und Leistungen mitversichert, welche in der Haus­rat­versicherung nicht enthalten sind.

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Pedelec und einem S-Pedelec?

Ein Pedelec ist ein Fahr­rad, das über eine elektronische Tret­kraft­unterstützung bis maximal 25 km/h verfügt. Das S-Pedelec hingegen verfügt über eine Tret­kraft­unterstützung bis maximal 45 km/h und benötigt somit eine zusätzliche Haft­pflicht­versicherung (nicht Bestand­teil des E-BikeSchutzes).

Welche Schäden und Gefahren sind versichert?

Die SV leistet Entschädigung bei

  • Abhanden­kommen des im Versicherungs­schein bezeichneten Zwei­rads oder der fest mit dem Zwei­rad verbundenen Teile durch Dieb­stahl
  • Einbruch­dieb­stahl
  • Raub
  • Beschädigung und Zerstörung
  • Unfall und Fall- oder Sturz­schäden
  • Vandalismus
  • Brand, Blitz­schlag und Explosion
  • Elementar­gefahren (Sturm, Hagel, Überschwemmung, Lawinen und Erd­rutsch)
  • Bedienungs­fehlern
  • Beschädigungen oder Zerstörung des Akkus durch Feuchtigkeit, Kurz­schluss, Induktion oder Überspannung
Welche Kosten sind versichert?

Wenn ein Versicherungs­fall eintritt, übernimmt die SV folgende Kosten gemäß den Bedingungen:

  • Pannen­hilfe (max. 150 Euro)
  • Abschlepp- und Taxi­kosten (max. 100 Euro)
  • Bergungs­kosten (max. 2.000 Euro)
  • Verschrottungs­kosten
  • Kosten für Ersatz­teile
  • Kosten für Weiter- oder Rück­fahrt, Ersatz­zwei­rad und/oder Übernachtungs­kosten, sofern der Schaden­ort 10 km vom Wohn­ort entfernt ist (summarisch, max. 500 Euro)
Was wird bei einem Totalschaden oder abhandenkommen des Zweirads als Versicherungsleistung ausbezahlt?

Bei einem Total­schaden oder Dieb­stahl erhalten Sie:

  • 100 Prozent Ihres angegebenen Neu­preises, sofern das Zwei­rad nicht älter als drei Jahre ist
  • 75 Prozent Ihres angegebenen Neu­preises, sofern das Zwei­rad zwischen drei und fünf Jahre alt ist
  • 50 Prozent Ihres angegebenen Neu­preises, sofern das Zwei­rad älter als fünf Jahre ist
Was übernimmt die Versicherung bei einer Beschädigung des Zweirades?

Für beschädigte Zweiräder leistet die SV eine Entschädigung in Höhe der notwendigen Reparaturkosten (Ersatzteile und Arbeitslohn). So wird die Verkehrs- und Funktionstüchtigkeit wiederhergestellt, jedoch maximal zu dem zum Schadeneintritt gültigen Wert* des Zweirads. Mehrkosten, die dadurch entstehen, dass bei der Reparatur auf Ihren Wunsch Änderungen oder Konstruktionsverbesserungen vorgenommen werden, müssen Sie selbst tragen.

Die Entschädigung der Versicherung beträgt

  • bis drei Jahre (36 Monate) 100 Prozent des Neupreises
  • von drei bis fünf Jahren (37 bis 60 Monate) 75 Prozent des Neupreises
  • von über fünf Jahren (60 Monate) 50 Prozent des Neu­preises.

*Der Wert entspricht bei einem Alter des Zwei­rads

Alle anzeigen
i