Es ist ein Problem aufgetreten.
Die aufgerufene Funktion ist nicht verfügbar.
Aktuell

Aktuelle Warnhinweise 

Trojaner (angebliche Schutzmaßnahme / Demo) 

Wenn Sie nach der Anmeldung in das Online-Banking dazu aufgefordert werden, eine Demo aufgrund einer angeblich neuen Sicherheitsfunktion durchzuführen, brechen Sie bitte sofort ab. 
Ihr PC hat sich in diesem Fall einen Trojaner eingefangen. Im Laufe der Demo werden Sie aufgefordert, eine oder mehrere TANs einzugeben. Machen Sie das bitte auf keinen Fall. Damit soll eine betrügerische Überweisung freigegeben werden! Bitte melden Sie sich bei unserer Sicherheitshotline unter Tel. 0711 124-45003. Befreien Sie Ihren PC von der Schadsoftware durch ein aktuelles Anti-Malware-Programm, bevor Sie Ihr Online-Banking wieder nutzen. Dann verschwindet dieser Hinweis auch automatisch. 

Phishing-Mail BW-Bank

So oder so ähnlich könnte der Hinweis aussehen.

Klicken Sie auf das Bild links, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Archiv

Warnmeldungen (Archiv) 

Trojaner (angebliche Fehlüberweisung) 

Wenn Sie nach der Anmeldung in das Online-Banking einen Hinweis wegen einer angeblichen Fehlüberweisung erhalten, hat sich Ihr PC einen Trojaner eingefangen. 
Bitte führen hier auf keinen Fall eine Überweisung durch, sondern melden Sie sich bei unserer Sicherheitshotline unter Tel. 0711 124-45003. Befreien Sie Ihren PC von der Schadsoftware durch ein akutelles Anti-Malware-Programm, bevor Sie Ihr Online-Banking wieder nutzen. Dann verschwindet dieser Hinweis auch automatisch. 

Phishing-Mail BW-Bank

So oder so ähnlich könnte der Hinweis aussehen.

Klicken Sie auf das Bild links, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Phishing-Mail und gefälschte Webseite

  • Derzeit sind betrügerische E-Mails im Namen der BW-Bank im Umlauf. In der Mail erhalten Sie den Hinweis, dass neue Kommunikation für Sie im Online-Banking vorliegt.
  • Die E-Mail verlinkt auf eine gefälschte Webseite. Diese Seite enthält ein Abbild unserer Online-Banking-Login-Seite.
  • Bis auf die Felder Kontonummer und PIN ist dort alles andere nur ein Bild ohne Funktionen.
  • Auf der Seite wird je nach Browser oder genutztem Endgerät (Smartphone/Tablet) ein grünes Icon zum Aufbau eines Chats angezeigt. Achtung, Sie chatten dort nur mit Betrügern! Geben Sie keine Informationen preis.

Bitte löschen Sie diese E-Mail. Sollten Sie Ihre Daten auf dieser oder einer ähnlich aussehenden Seite eingegeben haben, kontaktieren Sie sofort unsere Sicherheitshotline unter Tel. 0711 124-45003.

Phishing-Mail BW-Bank

So oder so ähnlich könnte die E-Mail aussehen.

Klicken Sie auf das Bild links, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Vorsicht! Betrüger geben sich als Microsoft-Techniker aus.

In letzter Zeit wird wieder vermehrt von Betrugsfällen berichtet, bei denen Kunden Anrufe von vermeintlichen Microsoft-Technikern erhalten, die akute Computerprobleme online beseitigen möchten.

Hierbei handelt es sich um einen Betrugsversuch, bei dem innerhalb der angeblichen Online-Reparatur der PC beschädigt oder mit Schadsoftware infiziert wird. Zur Begleichung der Rechnung der Online-Reparatur werden anschließend Kreditkartendaten abgefragt oder zur Durchführung einer Online-Überweisung aufgefordert. Unbemerkt werden dabei betrügerische Transaktionen getätigt.

So verhalten Sie sich richtig:

  1. Seien Sie bei unerwarteten Anrufen skeptisch.
  2. Geben Sie keine persönlichen Informationen preis.
  3. Wenn Sie einen unerwarteten Anruf von jemandem erhalten, der behauptet, z. B. von Microsoft zu sein, legen Sie einfach auf!

Die BW-Bank und andere seriöse Dienstleister werden Sie niemals am Telefon nach Kreditkartendaten fragen oder zur Durchführung einer Online-Banking-Überweisung auffordern!

veröffentlicht am 18.06.2015 

Cookie Branding
i